Abteilung Tischtennis: Es geht wieder los!

Tischtennis: Die DJK-Teams dürfen wieder trainieren

Kleine Bälle, große Freude: Nach der Corona-bedingten Zwangspause dürfen die Spielerinnen und Spieler des DJK Rot-Weiß Mainz-Finthen von kommender Woche an wieder an die Tische. Die Stadt Mainz hat das Hygiene-Konzept unseres Vereins genehmigt und die Nutzung der Hallen für das Training freigegeben. Über diese Entwicklung freuen sich die 13 Finther Mannschaften riesig.

Ohne den Einsatz der Stadt Mainz wäre die schnelle Öffnung für den Tischtennissport nicht möglich gewesen. „Im Namen des Vereins und aller Aktiven möchte ich mich ganz herzlich für die hervorragende Unterstützung des Sportamtes bedanken“, erklärt Tischtennis-Abteilungsleiter Thorsten Richter.

Dass die Erlaubnis, wieder trainieren zu können, mit klaren Regeln einhergeht, bei denen die Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler oberste Priorität hat, versteht sich von selbst. Der Abteilungsvorstand hat ein speziell auf den Tischtennissport zugeschnittenes Hygienekonzept erstellt und alle Vereinsmitglieder umfassend darüber informiert. Neuer Hygienebeauftragter des DJK ist Vereinsmanager Björn Uhrig. Hier geht’s zum Hygienekonzept, in dem alle Details stehen zum verpflichtenden Eintrag in die Trainingslisten, zur Desinfektion von Tischen und Banden sowie zum Mindestabstand im Rahmen des Trainings.

Trainieren darf nur, wer das Hygienekonzept gelesen und unterschrieben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zurück geschickt hat.

Wir sind sicher, dass alle Spielerinnen und Spieler verantwortungsvoll mit den neuen Vorgaben umgehen. Gemeinsam mit euch freuen wir uns auf die kommenden Trainingseinheiten. Denn eines hat sich auch in der neuen Zeitrechnung „n.C.“ nicht geändert: Die Tischtennis-Begeisterten des DJK gehen – trotz der in diesem Jahr außergewöhnlichen Rahmenbedingungen – motiviert und selbstbewusst in die Vorbereitung der neuen Saison. (taf)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.