Finther Tischtennis Damen steigen in die Oberliga auf

gespannt auf die neue Saison: Alisa Podporin

 

 

Tischtennis: Finther Damen steigen in die Oberliga auf

Die erste Damenmannschaft des DJK Rot-Weiß Mainz-Finthen tritt in der kommenden Saison erstmals in der Oberliga Südwest an. Das junge Team um Mannschaftsführerin Daniela Fetzer hat zuletzt eine verlustpunktfreie Runde in der Verbandsoberliga gespielt, musste aber in der abgebrochenen Saison 2020/2021 ohne Meistertitel bleiben. Umso mehr freuen sich die Spielerinnen nun über die Chance, in der Oberliga Südwest zu starten und gegen Mannschaften wie 1. FC Saarbrücken oder TSG Kaiserslautern anzutreten.

Die Tischtennis-Damen steuern durch die vielen Neuzugänge der vergangenen Jahre, darunter Layla Eckmann, Johanna Pfefferkorn, Alisa Podporin und Andrea Weihberg, auf eine neue Blütezeit beim DJK zu. Neben der ersten Damenmannschaft spielt das zweite Team in der Verbandsliga Rheinhessen. „Wir sind stolz darauf, dass unser Verein ein Anlaufpunkt für starke Tischtennis-Spielerinnen aus der Region ist“, erklärt Abteilungsleiter Thorsten Richter. Viele Vereine hätten Probleme, überhaupt noch Damenmannschaften stellen zu können. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir in Finthen in der kommenden Saison hochklassige Partien in der Oberliga sehen werden.“

Auch bei den Herren hat der Verein zuletzt zahlreiche Talente angezogen. Insgesamt 9 Herrenmannschaften treten in der neuen Saison im rot-weißen Trikot an, darunter zwei Teams in der Verbandsoberliga.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.